Die Jahre 1991 - 2000

 

1991 wurde das 20-jährige Bestehen groß gefeiert.
Die sportlichen Erfolge gingen wie gewohnt weiter: Die 1. Mannschaft wurde zum 7. Mal Südbayerischer Poolbillard-Meister und gewann auch zum 7. Mal den Liga-Pokal.
    

Die 1. Mannschaft von 1991:

13

v.l. hinten Hans Inderst, Kurt Miedl, Oliver Weber, Anton Fischer, Wolfgang Fischer, Gisbert Weber

 

1992 konnten die Billardfreunde mit Hans Steiger ihr 100. Mitglied begrüßen. Gisbert Weber wurde auch im 21. Jahr zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Das traditionelle Fußballturnier fand zum 12. Mal statt und diesmal war die neugegründete Bayerische Ü 100 zu Gast und spielte gegen die Landjugend-Mädchen aus Mühlhausen.

1993 wurden die Holzsagler Hans Graßl und Anton Fischer für ihre 20-jährige Teilnahme am Holzsägewettbewerb am Gillamoos geehrt.
Die Billardfreunde stifteten dem Sportverein Mühlhausen 2.000,- Mark zum Sportheimbau.
1. Vorsitzender Gisbert Weber, der das Amt seit 21 Jahren ausübte, musste aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.

1994 bei den Neuwahlen wurde der bisherige 2. Vorstand Anton Fischer zum 1. Vorsitzenden der Billardfreunde Mühlhausen für den erkrankten Vorgänger Gisbert Weber gewählt.
Der PBC Hohenwart gewann die Neustädter Stadtmeisterschaft, beim Turnier bahnte sich eine Billard- Freundschaft mit dem BSV Wöhrtsee an.
Die Billardfreunde setzen voll auf die Jugend und hatten wieder 8 aktive Jugendliche im Verein.
Beim Oldie-Turnier im Billard-Treff in Neustadt gewannen die Gastgeber zum 1. Mal den begehrten Pokal.
    

Die Siegermannschaft beim Oldie-Turnier 1994

14

v.l. Hans Graßl, Helmut Knoll, Vorstand Anton Fischer, Gerhard Utersky und Hans Inderst

 


Beitritt zum Bayerischen Billardverband (BBV):

Am 14. Juni 1994 gab es eine große Veränderung in der Vereinsgeschichte. Die Billardfreunde Mühlhausen traten an diesem Tage den Bayerischen Billardverband (BBV) bei und spielten ab September mit zwei Mannschaften (8-Ball und Kombi) in der Kreis-Liga C im Liga-Wettbewerb mit. Es war für alle Beteiligten eine große Umstellung, da man ab sofort auf 9 Fuß Tischen (bisher 6 Fuß) spielen musste. Als neues Vereinslokal wurde das Billardtreff in Neustadt ausgewählt. (ehemaliger Attenberger Saal)

1995 nach dem Beitritt zum BBV wurde die 1. Mannschaft auf Anhieb Meister in der Kreis-Liga C und stieg in die Kreis-Liga B auf. Bettina Amman errang bei den bayerischen Meisterschaften im 8-Ball der Damen in Bamberg den 4. Platz. Die Jugendspieler Matthias Bräumann und Tristan Bremer absolvierten einen Billardlehrgang in der Sportschule Oberhaching. Bei der Liga-Meisterschaftsfeier in Münchsmünster, wurde Gisbert Weber zum Ehrenvorsitzenden der SPBL ernannt.

1996 wurde anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein Billard-Jubiläumsturnier mit zehn Mannschaften abgehalten, das im Billardcafe Amadeus (Billard-Treff) stattfand. Der BC Graffity Kelheim gewann dieses Turnier vor dem BC Mainburg und dem BC 73 Pfeffenhausen.
Ein Stern am Billardhimmel ging mit Tanja Zagler auf, die junge ehrgeizige Spielerin schaffte unter der Führung von Trainer Richard Huber auf Anhieb den 2. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften im 8-Ball und qualifizierte sich für die deutsche Meisterschaft 1997 in Stuttgart.
Die 1. Mannschaft wurde in BBV Meister im Kombi und stieg in der Kreis-Liga B auf.
Die Billardfreunde spielten zum letzten Mal in der Südbayerischen Poolbillard-Liga, dabei gewannen Klaus Reiter und Tanja Zagler die Mixed-Meisterschaft in Riedenburg.

1997 Tanja Zagler holte auch im 9-Ball die Vizemeisterschaft und wurde vom Landkreis Kelheim als Beste Billard-Sportlerin vom Landrat geehrt.
In der Saison 96/97 wurde die 1. Mannschaft in der Kreis-Liga B, 8-Ball- und Kombi-Meister, sowie die 2. Mannschaft in der Kreis-Liga C 8-Ball-Meister.


Die Billardfreunde stellten sich mit den Meistermannschaften und der neuen Vereinskleidung gestiftet von Robert Fried vom Immobilien-Verbund Franz Nerb GmbH aus Saal zum Foto.

16

v.l. hinten: Richard Huber, Anton Fischer, Oliver Anthofer, Manfred Anthofer, Klaus Reiter, Tanja Zagler, Udo Meyer, Bettina Amman, Helmut Jäger.

v.l. vorne : Christian Miedl, Helmut Knoll, Lothar Kattner, Hans Graßl.

 

1998 zeigte sich mit dem Jugendspieler Matthias Bräumann, ein weiteres Talent am Billard-Horizont. Der seit 1995 bei den Billardfreunden spielende talentierte Friseurlehrling beendete eine erfolgreiche Saison. Der Gewinn der Bezirksmeisterschaft im 8-Ball der Junioren und dem darauffolgenden 3.Platz bei den Bayerischen Meisterschaften in München, den 3.Platz bei den Bezirksmeisterschaften im 9-Ball und der Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft, sowie einen weiteren 3.Platz bei den Bezirksmeisterschaften im 14/1 Endlos, zeugt von seinem unermüdlichem Trainingsfleiß.

17

 Jugendleiter Richard Huber gratulierte Matthias Bräumann zu seinen Erfolgen und überreichte ihm ein Geschenk.

 

1999 zählte man zur Jahreshauptversammlung 95 Mitglieder. Fünf Mannschaften starteten in die neu eingeteilte Saison 1999/2000. Während die 1. Mannschaft im 8-Ball und Kombi in der Bezirksliga spielt, müssen die 2. Mannschaft in der 8-Ball Kreisliga A und die dritte in der Kreisliga B antreten. Die Jugend-Mannschaft dagegen spielt in der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft Jugend U 18.


Beim traditionellen Oldie-Turnier im Billardcafe Amadeus gingen die Gastgeber zum 2. Mal als Sieger hervor.


Das siegreiche Huber Bauer Team aus Augsburg/Saalbach, das von den 12 teilnehmenden Mannschaften das traditionelle Fußballturnier gewinnen konnten.

18

 


Nachdem am 24. Mai 1999 das verheerende Hochwasser über Neustadt hereinbrach, spendeten die Billardfreunde für die geschädigten Bürger einen Betrag von 2.000 Mark. Vorstand Anton Fischer überreichte an den 1. Bürgermeister Hans Gigl den Betrag.  

HW1999


 


Nach dem das Projekt neues Clubheim im Lenkersaal gescheitert war, (Besitzer und Mitglied Alfons Lenker machte nach den erstellten Plänen einen Rückzieher, bzw. wollte die ausgemachte Pacht erhöhen)   unternahmen die Billardfreunde einen weiteren Versuch, sich dem Tennisheim anzuschließen. Dazu sollte ein Anbau erfolgen, der zunächst positiv von den TC Mitgliedern aufgenommen wurde aber bei der entscheidenden Abstimmung auf Ablehnung stieß. Somit wurde der Antrag von den Billardfreunden wegen Streitereien in der Tennis-Club Vorstandschaft zurückgezogen.   

TH

 

2000 Dieses Jahr begann mit der Jahreshauptversammlung. Die Neuwahlen ergaben folgende Vorstandschaft: Der 1. Vorsitzende Anton Fischer wurde zum dritten Mal in seinem Amt bestätigt, ebenso Hans Graßl als Vize. Schriftführer wurde wieder Christian Miedl, der dieses Amt schon seit 1996 inne hat, gewählt. Als Kassier fungiert Bettina Jäger, als 1. Spielleiter Helmut Jäger und als Jugendleiter Richard Huber.
Seit 29. Februar 2000 sind die Billardfreunde auch im Internet unter www.billard-freunde.de vertreten. Hans Inderst hat die Homepage eingerichtet.


 

Horst Buchwald                           

Am 3. Mai 2000 verstarb das Gründungsmitglied Horst Buchwald im Alter von 63 Jahren.

 


 

2000

Die Billardfreunde gaben das Projekt Anbau, bei einem Mühlhausener Verein nicht auf und stellen einen weiteren Antrag an den Sportverein, bei dessen Umbau mitzuwirken. Man wollte den Teil der Umkleidekabinen aufstocken und oben darauf eine Domizil für die Billardfreunde schaffen. Am 29. März 2000 wurde der Antrag der Billardfreunde, am Umbau mitzuwirken in einer Sitzung besprochen. Nachdem das Projekt auf 150.000 Mark geschätzt wurde (viel zu hoch)und von Seiten des Sport- und Schützenverein keine finanzielle Hilfe zu erwarten war, sowie keine Beteiligung am Getränkeverkauf oder den Pachteinnahmen bestand, wurde das Projekt nach reiflicher Überlegung von Seiten der Billardfreunde abgelehnt. Ferner waren die SV Verantwortlichen in der Mehrheit gegen eine Aufstockung, und somit wurde nur eine einfache Überdachung der Terasse gebaut. Die Billardfreunde hofften aber weiter einen Unterschlupf in Mühlhausen zu finden.


Die 3. Mannschaft holte erneut die Kreismeisterschaft

der Kreisliga B und den Aufstieg in die Kreisliga A

19

v.l. Lothar Kattner, Anton Fischer, Bettina Jäger, Thomas Kubitza und Skender Shillova.


 

Die 1. Mannschaft belegte in der Saison 1999/2000 in der Bezirks-Liga 8-Ball den 7. Platz, im Kombi den 8. Platz. Die 2. Mannschaft in der Kreis-Liga A 8-Ball den 3. Platz, im Kombi den 4. Platz.

Bettina Jäger wurde bei der Bayerischen Meisterschaft im 8-Ball der Damen Dritte.

Das alljährliche Watt- und Fußballturnier fand dieses Mal erstmals an einem Samstag und in der Stockhalle des SVM statt. Mit nur 8 Mannschaften beim Fußballturnier und einer ebenso enttäuschenden Beteiligung am Wattturnier und dem erstmalig ausgetragenem Schafkopfturnier wurde ein neuer Minusrekord aufgestellt. Für großen Zuspruch hingegen sorgte das Damen-Fußball-Turnier am Sonntag.


Beim Damen-Fußball-Turnier gewann die Mannschaft des SV Mühlhausen

SVM    


Das Fußball-Turnier 2000 gewann der Läscherclub Mühlhausen

vor den P1 Youngsters und den Holzfuchsen aus Geibenstetten

FT   


 

Am 15. September 2000 fand eine Brauereibesichtigung beim Schmidmayer Bräu in Siegenburg statt. Neben einer zünftigen Bierprobe erklärte sich der Brauereibesitzer Stefan Wittmann bereit, den Billardfreunden zu ihren neuen Polo-Shirts, die von der Zürich-Versicherung Dieter Huf und dem Getränkevertrieb Josef Grünbeck Oberschambach gesponsert wurden, einen Pullover zu stiften.


Vorstand Fischer bedankte sich beim Getränkemarkt Josef Grünbeck für die Spende

TG

 


 

Christian Miedl bedankte sich beim Brauereibesitzer Stefan Wittmann für die gestifteten Pullover

PW

 


 

Am 16. Juli 2000 beteiligten sich die Billardfreunde mit einer Abordnung an der 125 Jahrfeier der freiwilligen Feuerwehr und der Krieger- und Reservistenkameradschaft Mühlhausen. Taferlbub' Benjamin Sperr nahm das Band entgegen.


FW1    FW2


 

Der Patenverein BC Schwaig feierte am 06. Juli 2000 sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Billard-Turnier, wobei die Billardfreunde den 2. Platz belegten. Vorstand Fischer überreichte ein Erinnerungsgeschenk an den Schwaigerer Vorstand Xaver Forster:

SW1     SW2